Mitarbeit an Leitlinien

Die Kenntnis und Umsetzung von Leitlinien spielt in der Qualitätssicherung eine entscheidende Rolle. Leitlinien beeinflussen nachweislich den Verlauf und die Prognose diverser internistischer Erkrankungen positiv. Sie haben keinen Gesetzescharakter und viele leitlinienrelevante Studien spiegeln durch ihre Ein- und Ausschlusskriterien nicht immer den Alltag wider. Auch künftig wird also gerade in der Inneren Medizin die ärztliche Kunst mit einem patientenindividuellen Vorgehen gefragt sein, allerdings nur auf dem Boden einer souveränen Kenntnis der Leitlinien.

Die DGIM wird von den leitlinienerstellenden Gesellschaften regelmäßig zur Mitarbeit aufgefordert. Daher möchten wir Sie herzlich einladen und bitten, Ihre Fachgesellschaft bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen.

Die fertiggestellten Leitlinien müssen u.a. auch daraufhin geprüft werden, ob sich Empfehlungen für die "Klug entscheiden"-Initiative herausdestillieren lassen.

Aufgrund der zunehmenden Anzahl an Leitlinienanfragen freuen wir uns darüber, wenn Sie in diesem Bereich für sich eine Möglichkeit der Mitarbeit in der Fachgesellschaft sehen und dies mit dem nachfolgenden Anmeldeformular kundtun.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen (Frau Müller - kmuellerdgim.de, Frau Engel - nengeldgim.de) zur Verfügung.

Herzlichen Dank!