Wir vertreten die Innere Medizin nach außen

Vorteile für DGIM-Mitglieder

Die Deutsche Stiftung Innere Medizin (DSIM) wurde im Jahr 2005 aus der DGIM gegründet. Sie fördert die Erforschung der Basis innerer Erkrankungen. Die DSIM unterstützt konkrete Forschungsvorhaben und wissenschaftliche Veranstaltungen. Sie vergibt Forschungsaufträge, Preise und Stipendien.

Aktuelles

Insgesamt 50 junge Internistinnen oder Internisten bzw. Assistenten in der Endphase ihrer Weiterbildung aus vielen Ländern Europas werden wieder gemeinsam eine Woche aktuelle Themen aus der Inneren Medizin in Form von Vorträgen, Seminaren und Fallpräsentationen bearbeiten.

 

Die Deutsche Leberstiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch zwischen Forschungseinrichtungen im Bereich der Hepatologie. Jetzt noch bewerben für die Vernetzungs-Stipendien (bis 28. Februar 2019) und den Preis der Deutschen Leberstiftung (Bewerbungsschluss: 15.03.2019).

 

Die CME-Fortbildung fasst die wichtigsten Aussagen der S2k-Leitlinie Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit zusammen. Der Online-Kurs ist mit 3 CME-Punkten zertifiziert und für DGIM-Mitglieder kostenfrei.

 
 

Medizinstudent/in in der DGIM

Medizinstudenten ab dem 7. Studiensemester können einen Gastzugang in die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. beantragen. Vorteile, wie der freie Eintritt zum jährlichen Internistenkongress und der Bezug der Springer-Fachzeitschrift „Der Internist“ sind darin kostenfrei enthalten.

Die 125. Jahrestagung der DGIM e.V.

Die DGIM hat über 26500 Mitglieder
Kongressbesucher 8100 im Jahr 2018
Fördersumme in 2017/2018 900000 Euro
Die DGIM hat über 900 Studenten mit Gastzugang

Um unsere Webseite optimal gestalten zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite der DGIM stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erfahren Sie hier

Checkbox kommt...