Suchergebnisse

97 Ergebnisse:
41. 2015_5_Pressemappe.pdf  
… zu Lübeck Wolfgang Jelkmann studierte Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Nach der Promotion („mit Auszeichnung“) über die Insulininfusionstherapie war er von 1974 bis 1984 Postdoktorand in…  
42. DGIM_aktuell_1_2019_k2_Einzelseiten.pdf  
… in die Nachwuchsförderung investiert. Dazu gehören etwa Stipendien, die junge Ärzte beispielsweise bei Promotion und Forschung unterstützen. Auch die Herausforderungen des demografischen Wandels möchte die DGIM…  
43. 2015_2_Pressemappe.pdf  
… und wissenschaftliche Abschlüsse: 4/1975–5/1981 Staatsexamen Medizin, Universität Freiburg 1981 Promotion: Medizin, Universität Freiburg 1989 Habilitation: Innere Medizin, Universität Freiburg …  
44. 2014_3_Pressemappe.pdf  
… Universität Wien und Johannes GutenbergUniversität, Mainz 1976 Medizinisches Staatsexamen, Promotion 1977 Approbation als Arzt 1977–1981 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Zentrum Innere Medizin,…  
45. 2020_Pressemappe_Jahres-PK_DGIM.pdf  
…on, USA 1977–1979 Wissenschaftlicher Assistent am Physiologischen Institut I, Universität Düsseldorf 1975 Promotion im Fach Innere Medizin / Kardiologie an der Medizinischen Fakultät, Universität Mainz 1968–1974 …  
46. Pressemappe_Di_PK_F.pdf  
… gefördert und für die Forschung und Wissenschaft motiviert. Dazu gehören in der DGIMNachwuchsförderung die Promotionsstipendien, von denen jährlich bis zu zehn à 10.000 Euro vergeben werden. Weiterhin wurden 2017 die…  
47. DGIM_aktuell_3_2015.pdf  
… aktuell 3/2015 DGIM – aktiv Fortsetzung von Seite 6 DGIM-Stipendien zur Förderung der medizinischen Promotion Die DGIM vergibt bis zu vier Promotionsstipendien in der Höhe von bis zu 10 000 Euro. Interessierte…  
48. Pressemappe_DGIM_PK_Die_2.5.2017.pdf  
… * 1956 Beruflicher Werdegang: 1972–1980 Medizinstudium, Universität Frankfurt 1980 Staatsexamen, Promotion und Approbation, Amerikanisches Examen (ECFMG) 1988 Anerkennung als Ärztin für Innere Medizin …  
49. Pressemappe_DGIM_PK_Mo_1.5.2017.pdf  
… * 1956 Beruflicher Werdegang: 1972–1980 Medizinstudium, Universität Frankfurt 1980 Staatsexamen, Promotion und Approbation, Amerikanisches Examen (ECFMG) 1988 Anerkennung als Ärztin für Innere Medizin …  
50. DGIM_aktuell_2_2020_FINAL_ok.pdf  
… Schellong studierte Medizin in Münster und Lübeck, es folgten ein Studienaufenthalt in Wien sowie die Promotion und ärztliche Weiterbildung in Münster und Hannover. Nach einer Station an der Universitätsklinik…  
Suchergebnisse 41 bis 50 von 97

Wir verwenden Cookies auf Ihrem Browser, um die Funktionalität unserer Webseite zu optimieren und den Besuchern personalisierte Werbung anbieten zu können. Bitte bestätigen Sie die Auswahl der Cookies um direkt zu der Webseite zu gelangen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Dort können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Infos
Infos
Infos
Mehr Info