DGIM-Professur Digitale Medizin

Digitale Medizin ist eines der herausragenden Themen des Programms 2020 der DGIM. Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) hat daher beschlossen, zur Unterstützung des Themas Digitale Medizin eine Professur über einen Zeitraum von fünf Jahren zu finanzieren. Hierzu wird ein Betrag von 170.000 € pro Jahr (Gehalt und Grundausstattung) zur Verfügung gestellt. Die Professur soll in ein Konzept der Inneren Medizin zu diesem Thema eingebettet sein.

Bis zum 1. Juni konnten die internistischen Ordinarien mit DGIM-Mitgliedschaft ein Konzept für ein solches Projekt vorlegen. Im Oktober 2017 traf ein international besetztes Gutachtergremium in Frankfurt zusammen, um die eingereichten Konzeptanträge der internistischen Ordinarien zu evaluieren.

Die Universitätsmedizin Göttingen in Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover wurde ernannt, eine entsprechende Professur mit universitärem Berufungsverfahren in der Fakultät ausschreiben.

Weitere Rückfragen richten Sie bitte an Frau Nicola Engel in der Geschäftsstelle der DGIM (E-Mail: nengel@dgim.de).