Die DGIM fördert Ärzte in der Vorbereitung auf ihre Facharztprüfung mit dem kostenlosen Besuch eines Intensivkurses Innere Medizin und einem Zuschuss zu den Reisekosten bis zu 250 €.

 

Seit Jahren beschäftigt sich die DGIM mit den Zusammenhängen von Klimawandel und Gesundheit. Nun hat sie eine neue Arbeitsgruppe „Gesundheit und Klima“ gegründet. Die AG soll Fakten zum Einfluss des Klimas auf internistische Erkrankungen zusammentragen, die Rolle des Gesundheitswesens als Mitverursacher des Klimawandels beleuchten und konsentierte Empfehlungen zur CO2-Reduktion in Klinik und Praxis ausarbeiten.

 

Die Stiftung LebensBlicke, Früherkennung Darmkrebs, schreibt einen Preis für hervorragende Arbeiten im Bereich der Darmkrebsvorsorge und -früherkennung aus. Der Preis ist mit 4.000,- €dotiert. Bewerbungsunterlagen können ab sofort bis zum 31.10.2022 eingereicht werden.

 

Der Gießener Internist, Rheumatologe und Immunologe Professor Dr. med. Ulf Müller-Ladner ist neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM). Damit tritt er die Nachfolge des Münchener Gastroenterologen Professor Dr. med. Markus M. Lerch an.

 

Der Kongresspräsident Prof. Markus M. Lerch während der Festlichen Abendveranstaltung im Kurhaus Wiesbaden zu den Themen: Ärztliches Handeln am Lebensende, Lektionen der Coronapandemie, Defizite bei der Digitalisierung und Datenschutz in der Medizin.

 

Die Ukraine braucht unsere Solidarität und Unterstützung. Die DGIM nutzt alle Medien, um zu helfen und zu vermitteln. Sie steht im Kontakt mit ukrainischen Ärzten und in der Ukraine arbeitenden Organisationen. Spenden auch Sie jetzt unter: www.dgim.de/ukraine-spendenaufrufe

 

Gleichstellung bringt Versorgungssicherheit: DGIM fordert Abbau gesundheitspolitischer Hürden für hausärztliche Internisten.

 

Neue Herausforderung gesucht? Wir suchen Unterstützung: IT-Koordinator mit anteiligem Projektmanagement / System- und Netzwerk Administrator in Vollzeit! Unbefristet, abwechslungsreich und verantwortungsvoll mit einem netten Team im Background.

 

Digitalisierung in der Inneren Medizin - Was kann die „App auf Rezept“ leisten? DGIM-Arbeitsgruppe legt Expertenkonsens vor.

 

27. Januar 2022: Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus berichtet der Medizinhistoriker Dr. Ralf Forsbach, wie sich die DGIM ihrer eigenen Historie und ihrer Rolle während der NS-Zeit stellt.

 

Wir verwenden Cookies auf Ihrem Browser, um die Funktionalität unserer Webseite zu optimieren und den Besuchern personalisierte Werbung anbieten zu können. Bitte bestätigen Sie die Auswahl der Cookies um direkt zu der Webseite zu gelangen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Dort können Sie auch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Infos
Infos
Infos
Mehr Info